Allgäu

Camping im Allgäu: sanfter Tourismus in reizvoller Umgebung

Das Allgäu gilt als ganz besondere Urlaubsregion. Camping-Freunde finden dort vielfältige Möglichkeiten: Stellplätze in ursprünglichen, abwechslungsreichen Naturlandschafen oder in der Nähe kultureller Hotspots.

Die Campingplätze sind ideale Ausgangspunkte zum:

  • Wandern
  • Baden
  • Klettern
  • Skibergsteigen
  • Entspannen
  • Radfahren
  • Kultur
Campingplatz

Camping Waldesruh

Die Gestaltung des Platzes, inmitten des Alpenvorlandes, bietet hierzu eine Vielzahl von Möglichkeiten. Erfahren und erleben Sie die Umgebung umweltfreundlich …

87497 Wertach (Bayern) - Web - mehr Infos
Campingplatz

Campingurlaub auf dem Insel-Camping am See

Insel Camping ist ein reizvoll gelegener Platz im Landschaftsschutzgebiet abseits jeglichem Lärms mit herrlichem Blick auf die Allgäuer Alpen, direkt …

87448 Waltenhofen (Bayern) - Web - mehr Infos

Camping Zeh am See 4 Sterne

Neues, barrierefreies Sanitärgebäude mit Fußbodenheizung! Die Mietbäder, das Babybad und ein behindertengerechtes Bad bieten besonderen Komfort neben der klassischen Ausstattung. …

87448 Niedersonthofen (Bayern) - Web - mehr Infos

Das Allgäu: Region zwischen Bayern und Baden-Württemberg

Das Allgäu ist eine beliebte Ferienregion in Süddeutschand. Der Name Allgäu wurzelt in dem Begriff „Alpgau“ und bezeichnete das Gebiet von Scheidegg (Westen), Niedersonthofen (Norden), Hindelang (Osten) und Oberstdorf (Süden).

Heute existieren drei Landkreise, die den Namen führen, nämlich das Oberallgäu (OA) mit der Kreisstadt Kempten, das Unterallgäu (MN) mit der Kreisstadt Mindelheim und das Ostallgäu (OAL) mit dessen Verwaltungssitz Marktoberdorf. Die Region West-Allgäu bilden die baden-württembergischen Kreise Ravensburg und Lindau (Bodensee).

Die Bevölkerung gilt als sehr traditionsverbunden und gastfreundlich. Besucher sind bei der Viehscheid, dem Almabtrieb, herzlich willkommen. Genauso gerne verwöhnen die Gastwirte Touristen mit regionalen Schmankerln: Gerichte wie versoffene Jungfern oder Schleifanudla klingen nicht nur interessant, sie schmecken auch vorzüglich.

Besonderheiten: mehr als Neuschwanstein

Besucher finden in der Region nicht nur touristische Hotspots, wie die berühmten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Für Kulturhungrige bietet das Allgäu geschichtsträchtige Plätze. Reste der römischen Handelsstraße Via Claudia Augusta oder mittelalterliche Städte, wie Isny, Füssen oder Kempten verleihen der Region ein antikes Flair.

Der Bayerisch-Schwäbische Jakobsweg führt durch das Allgäu und lädt zu besinnlichen Wanderungen ein.

Den größten Reiz übt jedoch die imposante Natur auf die Besucher aus. Das Allgäu zeigt sich hochalpin mit Nebelhorn, Fellhorn oder Breitenberg. Der Grünten „der Wächter des Allgäus“ ist zwar nicht ganz so hoch, jedoch durch seine Lage eine atemberaubende Erscheinung.

Wasser spielt im Allgäu ebenfalls eine große Rolle: eine Wanderung zu den Scheidegger Wasserfällen, bei Oberstdorf durch die Breitenbachklamm oder zum Illersprung – Naturgenuss ist garantiert. Die letzte Eiszeit hinterließ zahlreiche große und kleine Gewässer. Der Grüntensee, der Große Alpsee oder der Eschacher Weiher laden zum Ausruhen und Entspannen ein.