Wohnmobil oder Wohnwagen kaufen/mieten

Viele Urlauber stehen vor der Frage, ob sie sich eher für den Kauf oder Miete eines Wohnmobils oder doch für einen Wohnwagen entscheiden sollen. Eine pauschale Antwort gibt es auf diese Frage nicht – vielmehr begründet sich die Entscheidung in den individuellen Ansprüchen und Reisevorstellungen.

Wohnmobil Vor- und Nachteile

Das Wohnmobil ist insbesondere dann von Vorteil, wenn die Fahrt selbst bereits als Urlaub gilt – sprich dann, wenn der Standort während der Reise mehrmals gewechselt werden soll, oder man einfach spontan in den Urlaub fährt, ohne noch genau zu wissen, wohin es gehen soll.

Wohnmobil oder Wohnwagen kaufen/mietenMit dem Wohnmobil kann man unkompliziert auch auf vielen Parkplätzen übernachten, und findet in ganz Europa zahlreiche Stellplätze, die auch preislich günstiger sind als die Übernachtung auf klassischen Campinganlagen.

Zudem eignen sich Wohnmobile auch gut zum Wintercamping – zumindest dann, wenn sie über einen doppelten Boden verfügen. Dann kann das Wohnmobil das ganze Jahr über genutzt werden – und Urlauber sind nicht auf eine bestimmte Jahreszeit angewiesen. Weitere Informationen und Tipps und Tricks zum Wintercamping mit Wohnwagen oder Wohnmobil.

Insgesamt ist man mit dem Wohnmobil gegenüber dem Wohnwagen unabhängiger – und kann seinen Urlaub flexibler gestalten.

Nachteilig beim Wohnmobil ist allerdings, dass man stets ein großes Fahrzeug mit sich führt. Das kann beispielsweise in kleinen Dörfern zum Problem werden, wenn man die Altstadt besichtigen will und mit dem großen Wohnmobil kaum durch die kleinen Gassen kommt.

Dafür bezeichnen viele Wohnmobilfahrer ihr Fahrzeug als übersichtlicher als ein Gespann aus Auto und Wohnwagen, und befürworten vor allem die leichtere Art mit dem Wohnmobil einzuparken und zu rangieren. Auch Anfänger gewöhnen sich in der Regel schneller daran mit einem Wohnmobil zu fahren, als ein Gespann zu lenken.

Vorteile und Nachteile von Wohnwagen

Der Wohnwagen hingegen bietet auch seine Vorteile – vor allem dann, wenn man sich im Urlaub hauptsächlich an einem Standort niederlassen will, und weiß, wohin die Reise gehen soll.

Mit dem Zugfahrzeug allein kann man dann auch vor Ort problemlos überall herumfahren und auch kleine Dörfer besichtigen und kleinere Parklücken in den Städten nutzen. Besonders dann, wenn ein Dieselfahrzeug als Zugfahrzeug gewählt wird, erweist sich das Umherfahren damit im Urlaub als wesentlich sparsamer im Unterhalt als ein Wohnmobil.

Auch Wohnwagen gibt es mittlerweile in wintertauglicher Ausführung, sodass auch hier niemand sich von einer Jahreszeit abhängig machen muss. Vom sparsamen Low-Budget-Modell bis hin zur Exklusivausstattung bleiben auch bei den Wohnwagen heutzutage keine Wünsche mehr offen.

Dennoch sind die Wohnwagen insgesamt günstiger (bei Kauf und Miete) als Wohnmobile. Sie eignen sich aus diesem Grunde auch bevorzugt für diejenigen, die nicht allzu häufig vom Campingurlaub Gebrauch machen. Ein Wohnmobil hingegen ist eine Investition, die nur dann lohnenswert ist, wenn das Fahrzeug später auch regelmäßig und häufig zum Einsatz kommt.

Entscheidung nach persönlichen Vorlieben

Empfehlenswert ist es, sich vor der verhältnismäßig großen Anschaffung auf alle Fälle beide Alternativen anzusehen – und unbedingt auch beides auszuprobieren.

Wer bereits ein bestimmtes Modell im Auge hat, kann mit einem Mietfahrzeug auch zunächst einen Kurzurlaub machen, um sich mit der Ausstattung und Handhabung vertraut zu machen.

Es ist wie mit allen anderen Gütern – jeder Geschmack ist anders, und was für den einen passt, muss für den anderen nicht zwangsläufig das richtige sein.