Zelten im Winter: Das richtige Zelt

Wer im Winter Zelten will, muss besonderes Augenmerk auf das Zelt legen. Bei Schnee und Schneetreiben sollte man darauf achten, dass das eigene Zelt auch wirklich für den Winter geeignet ist. Schließlich soll das Camping im Winter nicht an schlechter Ausrüstung scheitern.

Zelten im Winter: Das richtige ZeltSpezielle Zelte für den Winter

Grob lassen sich sich Zelte in Drei – oder Vier Saisonzelte unterscheiden.

Ein 3-Saisonzelt (oder Sommerzelt) ist, wie der Name schon sagt für drei Jahreszeiten geeignet: Frühling, Sommer und Herbst. Diese Zelte sind die am häufigsten verbreiteten Zelte. Sie bestehen in der Regel aus zwei Zelten, dem Innen- und Außenzelt. Das Innenzelt besteht meist aus leichten Moskitonetz. Diese drei Jahreszeitenzelte sind so aufgebaut, dass sie gut durchlüftet werden. Im Winter würde Schnee ins Zelt gelangen, da das Außenzelt nicht bis zum Boden gespannt ist.

Das 4-Saisonzelt hingegen hat ein Innenzelt, welches staubundurchlässig ist. Das Außenzelt wird bis zum Boden gespannt und ist bei manchen Zelten mit Schneelaschen ausgestattet. So wird verhindert, dass Schnee auch bei einem Schneesturm nicht ins Zeltinnere gelangt. Vier Jahreszeitenzelte sind in der Regel stabiler als die drei Jahreszeiten-Variante. So kann ein Winterzelt stärkere Windgeschwindigkeiten oder auch eine schwerere Schneedecke aushalten.

Unbedingt auf die Größe bei Winterzelten achten

Bei der Auswahl der Zeltgröße für Winterzelte, sollte man beachten, dass man im Winter einen höheren Platzbedarf im Zelt hat. Gepäck, Kleidung, Schlafsäcke sind großvolumiger als im Sommer und werden immer im Zelt gelagert. Ist ein Zelt im Sommer noch bequem für drei Personen geeignet, sollten man im Winter nicht mehr als zwei Camper einplanen.

Auch das Vorzelt oder die Apsis sollte groß genug sein, um dort Gepäck oder Ausrüstung wie bspw. Schuhe zu lagern. Alles was Nass oder voller Schnee ist, wird in der Apsis gelagert und kommt so nicht ins Zeltinnere.

Bevor man zum Winter-Camping aufbricht, sollte man unbedingt den Aufbau des Winterzelts üben. So das sichergestellt ist, dass man das Zelt auch im Schneetreiben oder sogar in einem Schneesturm  schnell und alleine aufgebaut bekommt.